Heiß, heißer, 35. Radrennen des RSC Überherrn!

Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich Hunderte von Zuschauern und Teilnehmern auf dem Saargau zum Radrennen des RSC Überherrn. Die Sonne brannte sich in den Asphalt und die richtige Verpflegung wurde zu einem wichtigen Thema! In gut besetzten Klassen wurden insgesamt 11 Rennen ausgeführt. Pünktlich ab 9:00 Uhr starteten die Rennen der Senioren mit herrlichem Sonnenschein. Im mitreißenden Zielsprint konnte sich Boris Odendahl (Tri-Sport Saar-Hochwald) den Sieg in der Klasse Senioren 2 sichern. Dies gelang ihm vor 20 Jahren schon einmal. Im Fotofinish gewann Andreas Vach (Adam Donner Senioren Racing Team) und mit der gleichen Zeit Jochen Scheibler (RV Blitz 1903 Oberbexbach) das Rennen der Senioren 3. Bei den Senioren 4 konnte Erwin Hickl (RC Silber-Pils 03 Bellheim) mit Abstand überzeugen und gewinnen.

Nach den Rennen der Senioren folgten die Rennen der Schüler und Jugendlichen. Im großen Zielsprint konnte Oliver Delehage (UC Bassin Houillier) die Jugend M U17 für sich entscheiden. Auch in den Rennen der kleinen Durchstarter war einiges los. So konnte Giorgio Santamaria (RSC Überherrn) die Schüler U11 als Sieger ausfahren. Silas Bossong (RSC Stahlross Wittlich 1980) konnte sich bei der Klasse Schüler U13 durchsetzen. Die Schüler U15 wurde von Max Märkl (RV Edelweiss Roschbach) gewonnen.

Punkt 13:00 Uhr wurde das Rennen der Junioren U19 gestartet. In einem packenden Rennen setze sich schon sehr früh Moritz Plambeck (RSC Linden/Team Wipotec RLP) ab. Über viele Runden hinweg konnte Plambeck seinen Vorsprung ausbauen sowie halten. Mit sagenhaften 2:11.9 Minuten konnte am Ende Plambeck seine aggressive Flucht ins Ziel bringen. Sogar der deutsche Meister Marius Mayrhofer (Team Wipotec RLP) war chancenlos und belegte Platz 4.

Wie gewohnt fiel der Startschuss der Männer C Klasse gegen 13:19 Uhr. Das Feld zerfiel nach wenigen Runden und es bildeten sich relativ schnell unterschiedliche Gruppen. Das Rennen war sehr unruhig und einige Teilnehmer mussten sogar frühzeitig aussteigen. Am Ende kam Simon Betz (MRSC Ottenbach) als souveräner Solist mit einem Abstand von 25.4 Sekunden als erstes am Ziel an.

Höhepunkt bildete das Hauptrennen der Männer KT / AB. Bereits in der Voranmeldung deutete sich ein spektakuläres Rennen an. Top-Teams wie „Team Lotto – Kern Haus“, „Team Erdinger Alkoholfrei“, „Team Möbel Ehrmann“ oder „Pédale de l’Est Haguenau – TRM“ standen in der Startliste und waren mit entsprechend vielen Fahrern vor Ort. Wie befürchtetet gab es viele harte Attacken und so bildete sich irgendwann eine größere Spitzengruppe. Die Spitze konnte sich stets das Peloton mit einem komfortablen Puffer vom Halse halten. Am Ziel kam es dann zum großen Sprint und dort siegte der Außenseiter Jens Rustler (Team Sigloch/RSG Heilbronn) mit einem bärenstarken Antritt. Das diesjährige Hauptrennen war brutal und so gab es einige namenhafte und sogar ehemalige Sieger, welche gewisse Schwierigkeiten an diesem Tag hatten.

Auch in diesem Jahr wurde in Zusammenarbeit mit dem VC Schengen die „Maroldt SARL SAAR LUX CHALLENGE“ ausgetragen. Dabei fand bereits am Vortag in Luxembourg Remerschen (Windrad) ein 10 km Zeitfahren sowie ein Kriterium-Rennen für die Klassen U13, U15, U17, U19 und Masters statt. Mit dem Radrennen des RSC Überherrn wurde die Gesamtwertung komplettiert. Sieger der jeweiligen Gesamtwertungen wurden: Jerome Jentgen (UC DIPPACH) in der U17 und der herausragende Moritz Plambeck (RSC Linden/Team Wipotec RLP) in der U19.

Die 35. Austragung des Frühlingsklassiker war super besucht und alle Radsport-Freunde frönten Ihrer Leidenschaft. Der gesamte RSC Überherrn bedankt sich bei allen Helfern, Zuschauern, Anwohnern, Fahrern und Sponsoren. Kette rechts und bis zum nächsten Jahr.

Weitere Infos unter: http://rsc.shapefield.de

Wichtiger Hinweis zur Ausgabe der Startnummern für das Rennen am 22.04.2018

Auf Grund des guten Meldeergebnisses im Bereich KT A/B, C Klasse und U19, verbunden mit der Tatsache dass wir immer noch recht wenig Voranmeldungen von Luxemburger Fahrern haben, erwarten wir gerade vor Beginn der Nachmittagsrennen einen großen Andrang in unserer Startnummernausgabe.

Wir bitten deshalb alle Sportler rechtzeitig anzureisen und sich frühzeitig um ihre Startnummern zu kümmern, da wir – wie in der Ausschreibung schon erwähnt – spätestens eine halbe Stunde vor Rennbeginn die Anmeldung schließen müssen, um dem Wettkampfgericht die in der WB Straße geforderte endgültige Starterliste erstellen zu können (so genannte abgehakte Liste, mit den Namen der effektiv am Start stehenden Fahrer).

Wir bitten um euer Verständnis, und wünschen allen eine gute Anreise nach Ittersdorf. Organisatorisch ist alles bereit und gutes Wetter ist bestellt.

RSC Überherrn

Orga Team Straßenrennen

PS: So leer und entspannt wird es an der Anmeldung nur ganz früh morgens sein 😉

Legendäres Überherrner Straßenrennen geht in die 35. Runde

Am 31.Mai 1868 versammelte sich ein Großteil der Bevölkerung von Paris im Park von Saint-Cloud, um einem sehr ungewöhnlichen Spektakel beizuwohnen. Statt der üblichen Pferderennen sollten dort an diesem Tag zwei Geschwindigkeitsrennen auf velocipedes, den neuen Verkehrsmitteln, die seit sieben Jahren auf den Straßen der Hauptstadt zu sehen waren, abgehalten werden. Die Rennen in Saint-Cloud stellten für das Publikum ein Schauspiel dar, dass vollkommen neu war. Die Zuschauer waren voller Bewunderung für die Kraft und Geschicklichkeit der Teilnehmer.

Wenn am 22. April 2018, also fast 150 Jahre nach dieser ersten schriftlichen Erwähnung, sich auf dem Saargau wieder die Räder drehen, müssen die Akteure nicht mehr auf fast 30 Kilo schweren Hochrädern mit metallenen oder hölzernen Rädern den Kurs bewältigen. Eines ist aber geblieben: das Kräftemessen junger Athleten. Wenn man die Rennstrecke einmal als „Otto Normal Verbraucher“ abgefahren ist, hat man eine ungefähre Vorstellung davon, was von den Athleten an diesem Tag erwartet wird. Was den Straßenradsport seit den Rennen von Saint-Cloud bis in die heutige Zeit so besonders gemacht hat, ist nicht die Geschichte, sondern immer das legendäre Bild, das von ihm gezeichnet wurde. Das ist auch der Grund weshalb er sich fortlaufend erneuern kann, ohne seinen speziellen Charakter zu verlieren. Es gibt keinen Sport, in dem die Tradition eine solch wichtige Rolle spielt wie im Straßenradfahren. Doch diese ist alles andere als festgelegt. Im Gegenteil, sie wird immer wieder neu erfunden.

Am 22. April ab 9 Uhr startet die Austragung des 35. Überherrner Straßenrennens. Der Kurs des regionalen Traditionsrennens lockte in den letzten Jahren viele der besten Radamateure auf den Saargau. Auf einer der anspruchsvollsten Strecken im Südwesten der Republik, werden auf einem 14,1 km langen Kurs in wunderschöner Landschaft durch die Ortsteile von Wallerfangen, in den höchsten Amateurklassen KT/A/B sowie der Rennklasse der C-Amateure bei Streckenlängen von 85 bzw.113 km und bis zu 1200 Höhenmeter Radsport auf höchstem Niveau geboten.
Auch In diesem Jahr beteiligt sich der Rad Sport Club am Saar Pfalz Cup, der größten Nachwuchsrennserie. So werden die Zuschauer auch im Jugendbereich wieder interessanten Radsport erleben dürfen.
Den Rennbeginn machen wie immer die Senioren in Ihren drei Altersklassen. Der 2,4 km lange Anstieg nach Rammelfangen wird dabei, neben dem 500m langen Schlussanstieg zum Ziel in der Bedersdorfer Straße in Ittersdorf, für die Rennfahrer die entscheidenden Stellen auf der Strecke darstellen.

Die Organisation dieser Großveranstaltung ist nur durch die Leistung der engagierten Mitglieder, den treuen Helfer und den vorbildlichen Sponsoren möglich. Ohne die Unterstützung der Gemeindeverwaltungen, die dem Verein seit Jahren zur Seite stehen, wäre es nicht möglich dieses Radsport Ereignis zu realisieren. Danke!

Im Start/Ziel Bereich in der Bedersdorfer Straße in Ittersdorf werden auch in diesem Jahr, außer der Verpflegung unserer Gäste und Zuschauer, die Stände der Radsporthändler und der Trainingsoptimierung anzutreffen sein.
Ein Besuch des Überherrner Radrennen lohnt sich auch besonders für die jüngsten Radfahrer. Wer Lust hat, kann sich beim „Erste Schritt Rennen“ mit anderen seiner Altersklasse auf einer extra abgesperrten kleinen Rennstrecke messen. Welches Fahrrad hierfür benutzt wird ist zweitrangig. Für jeden der Teilnehmer wartet im Anschluss ein kleines Präsent.

Startzeiten der einzelnen Rennen:
Senioren 2 – 9:00 Uhr
Senioren 3 – 9:02 Uhr
Senioren 4 – 9:04 Uhr
Jugend U17 – 10:00 Uhr
Schüler U15 – 10:30 Uhr
Schüler U11/U13 – 11:25 Uhr
Erster Schritt Rennen – 11:55 Uhr
Junioren U19 – 13:00 Uhr
Männer KT/A/B – 13:17 Uhr
Männer C – 13:19 Uhr

Generalausschreibung Saar Lux Challenge

Allgemein:

Die Saar Lux Challenge ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des RSC Überherrn-Saar in Deutschland und dem Velo Club Dräilännereck Schengen in Luxemburg. Das Ziel der Kooperation ist die Förderung des Radsports in der Grenzregion Saar-Lux.

Termin:

Der genaue Termin wird immer jährlich neu festgelegt und richtet sich nach den Auflagen, die der RSC Überherrn zu beachten hat hinsichtlich einer Überschneidung mit Ostern und Kommunion.

Der VC Schengen ist hier terminlich flexibel und orientiert sich an den Auflagen, die der RSC Überherrn beachten muss.

Der Termin soll grundsätzlich Ende April sein.

Rennen:

Die Saar Lux Challenge wird in den Altersklassen Jugend U17 männlich (in Luxemburg Debutants) und Junioren U19 (in Luxemburg Juniors) ausgetragen.

Die Challenge geht über insgesamt 3 Etappen: Ein Einzelzeitfahren am Samstagmorgen in Schengen, ein Rundstreckenrennen am Samstagnachmittag in Schengen sowie ein Straßenrennen am darauf folgenden Sonntag in Ittersdorf, organisiert vom RSC Überherrn.

Gesamtwertung:

Das Ergebnis der Gesamtwertung der Saar Lux Challenge ergibt sich aus der Addition der gefahrenen Zeiten in den 3 Etappen sowie der Zeitbonifikationen. Bei Zeitgleichheit entscheidet immer das Ergebnis im Einlauf der jeweils letzten Etappe.

Weiterlesen

Vorschau: Strassenrennen 2018

Auch im nächsten Jahr steht der Saargau am Sonntag 22. April 2018 wieder ganz im Zeichen des Radsports. Die dann schon 35. Auflage unseres Straßenrennens wird in den Ak s U11-U17 wieder zum Saar Pfalz Cup zählen, und auch die 2. Auflage der Saar Lux Challenge wird in Kooperation mit dem Velo Club Dreiländereck Eck Schengen in den Klassen U17 und U19 wieder hochkarätigen Radsport versprechen. Das Rennen in Schengen findet wieder einen Tag vor Überherrn am Samstag 21. April 2018 statt, an den Modalitäten der Gesamtwertung wird zur Zeit gebastelt.

34. Austragung Radrennen RSC Überherrn

Auch 2017 drehen sich am 23. April wieder die Räder in der Gemeinde Wallerfangen und auf dem Saargau. Geboten wird hochklassiger Straßenradsport auf einer anspruchsvollen und spektakulären Radstrecke.

Der Rad Sport Club Überherrn Saar hat beim Pfarramt in Gisingen mögliche Terminkollisionen mit den örtlichen Kommunionfesten abgeklärt und mit dem wichtigsten Partner, der Gemeindeverwaltung in Wallerfangen sowie Herrn Bürgermeister Zahn den am besten geeignetsten Termin für das Radrennen 2017 abgestimmt. Es wird die 12. Austragung auf dem Saargau zwischen 2006 und 2017 sein und der RSC Überherrn blickt auf eine fruchtbare 12jährige Partnerschaft mit der Gemeinde Wallerfangen zurück. Breite Unterstützung erfährt das Radrennen auch dieses Jahr durch die Gemeinde Überherrn und eine große Anzahl lokaler Sponsoren. Nur durch die aktive Mithilfe kann dieses traditionsreiche Rennen ausgetragen werden.

Der Termin ist offiziell bei dem Bund Deutscher Radfahrer angemeldet. Es werden wie gewohnt Rennen in 10 verschiedenen Alters- bzw. Lizenzklassen sowie ein Schnupperrennen für Kids angeboten. Auf der topographisch sehr anspruchsvollen 14 Km Runde über die Höhen des Saargaues werden wieder spannende Rennabläufe zu sehen sein. Die neuralgischen Stellen in jedem Rennen sind der Rammelfanger Berg sowie der Schlussanstieg von Bedersdorf in Richtung Ziel.

Start und Ziel ist wie gewohnt in der Bedersdorfer Straße in Ittersdorf. Auch in diesem Jahr wird das RSC Mediateam eine umfangreiche Berichterstattung mit Videos, Live-Ergebnissen und Fotogalerien anbieten. Neu ist auch eine eigene Anwohnerinformation auf der Website.

Alle Informationen über das Radrennen finden Sie auf der offiziellen Website unter http://rennen.rsc-ueberherrn.de/. Den RSC Überherrn erreichen Sie unter http://www.rsc-ueberherrn.de/.

Helfende Gallier für unser Radrennen gesucht!

Wer kennt ihn nicht, den legendären Comic mit Asterix, Obelix und den tapferen Galliern, die sich der Übermacht der Römer entgegenstellten? Wie einst die Gallier vor den Römern standen, so stellt die Organisation eines professionellen Radrennens eine große Herausforderung dar. In einem kleinen Dorf an der gallischen Grenze, kämpft eine kleine verschworene Gemeinschaft gegen das Sterben von Straßenradrennen an. Hier werden weder Kosten noch Mühen gescheut einen spektakulären 14,1 km Rundkurs nur mit Vereinsordnern abzusperren, einen profitauglichen Zielwagen anzumieten und einige Tausend Euro Preisgelder durch Klinkenputzen einzunehmen.

Genau wie Asterix und seine Kumpanen bald schon legendär waren, hat sich mittlerweile im ganzen Saarland und weit über seine Grenzen hinaus herumgesprochen, dass jedes Jahr im April ein Straßenrennen stattfindet, dass keinen Vergleich mit anderen Rennen in Deutschland zu scheuen braucht. Da wir aber weder über einen magischen Zaubertrunk noch über sonstige übermenschliche Kräfte verfügen, funktioniert die Durchführung des Rennens nur mit dem Zusammenhalt und der breiten Unterstützung unserer tapferen Helfer!

Welche Aufgaben gibt es?
Streckenposten
Verpflegungshelfer
Spaß haben

Welche Leistungen erhalte ich als Helfer?
Getränke und Verpflegung (Gutscheine für Zielbereich)
Respekt und tausend Dank

Werde Teil des Helferteams und richte mit uns gemeinsam ein einzigartiges Rennen auf dem Saargau aus. Schreib uns einfach eine Mail mit deinem Namen und, ob du eher Mittags oder Vormittags eingespannt werden möchtest: helfer@rsc-ueberherrn.de

Schnell. Hart. Legendär! – 33. Auflage Radrennen RSC Überherrn

Zur 33. Auflage unseres spektakulären Radrennens haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und extra für das Rennen eine eigene Website auf die Beine gestellt. Der neugewählte Pressewart David C. Thömmes über die neue Website: „Ich konnte das Rennen letztes Jahr als freiwilliger Helfer besuchen und war überwältigt von der Intensität mit der das Rennen ausgefahren wird. Außerdem hat mich der Elan des Vereins, dieses Rennen, trotz begrenzter Mittel auf diesem Niveau zu organisieren, begeistert. Dies war für mich persönlich Grund genug das Rennen mit einer modernen und zeitgemäßen Website zu ehren.“ Die erste dedizierte Website in der weitreichenden Geschichte des Rennens beinhaltet alle relevanten Informationen, wie beispielsweise den zeitlichen Rennablauf, Strecke, Ergebnisse und ein Medienarchiv. Weiterhin ist die Website optimiert für die Nutzung auf unterschiedlichen Endgeräten und kann auch über ein Tablet oder Smartphone abgerufen werden. „Gerade am Renntag können Radsportfans mit dem Smartphone jeder Zeit die Website besuchen und sich informieren.“ ergänzt David C. Thömmes.

Weiterlesen

Rennplakat 2016

Download als PDF

Straßenrennen 2016 terminiert und beim BDR angemeldet

Der Termin unseres Straßenrennens 2016 steht jetzt endgültig fest und ist beim BDR angemeldet. Am Sonntag 24.04.2016 wird die 33. Austragung auf den Höhen des Saargaus stattfinden.
Wir werden dann schon 10 Jahre in der Gemeinde Wallerfangen zu Gast sein.